CHAMÄLEON + ONJALA OBSERVATORY DeepSky SITEMAP
HOME CHAMÄLEON
 
« zurück zur Startseite Sternhaufen Großes Bild laden (1800 x 1200 Pixel    2800 x 2100 Pixel)
Objektbeschreibung
NGC 3201 - ein wenig bekannter Kugelsternhaufen mit einem schwarzen Loch im Zentralbereich
 

 
Objektbeschreibung:

NGC 3201 ist ein heller, großer und relativ unbekannter Kugelsternhaufen im Sternbild Vela (Segel des Schiffs). Er hat eine Helligkeit von knapp der 7 Größenklasse und einen scheinbaren Durchmesser von 18 Bogenminuten. Die Entfernung zum Sonnensystem beträgt ungefähr 16 000 Lichtjahre und hat damit einen physikalischen Durchmesser von 80 Lichtjahren. Das Alter wird auf 10 Milliarden Jahre und die Gesamtmasse auf ca. 250 000 Sonnenmassen geschätzt. Er wird als Typ X klassifiziert.

In unserer Milchstraße gibt es ungefähr 150 bekannte Kugelsternhaufen, wahrscheinlich sind es aber deutlich mehr. Sie bilden eine kugelförmige Schale um das Zentrum unserer Galaxie an die sie gravitativ gebunden sind.

NGC 3201 weist einige Besonderheiten im Vergleich zu anderen Kugelsternhaufen auf. Zum einen zeigt er eine "inhomogene" Verteilung der Sterne, mit roten, kühleren Sternen, die zum Zentrum hin konzentriert sind und blauen, heißeren Sternen, die weiter über den gesamten Haufen verteilt sind. Zum anderen bewegt er sich mit 240 km/s (relativ zum Zentrum der Galaxis) deutlich schneller als viele andere Kugelsternhaufen, aber immer noch langsam genug, um gravitativ an die Galaxie gebunden zu sein.

Vor wenigen Jahren beobachteten eine Gruppe von Astronomen der ESO einen bestimmten Stern im zentralen Bereich des Kugelsternhaufens, der ein eigentümliches, periodisches Bewegungsmuster zeigt, welches sich alle 167 Tage wiederholte. Die Beobachtungen wurden mit dem Präzisionsspektrografen MUSE durchgeführt. Aus den Beobachtungen ließ sich schließen, dass der Stern ein dunkles Objekt umkreist, welches unsichtbar bleibt.

Aus den Daten ermittelten die Astronomen, dass der sichtbare Stern die 0,8-fache Masse unserer Sonne hat, während sich für die Masse seines mysteriösen Begleiters das 4,4-fache der Masse unserer Sonne ergeben hat - mit ziemlicher Sicherheit also ein Schwarzes Loch ist. Nähere Informationen zur Entdeckung direkt bei der ESO unter dieser URL.

NGC 3201 wurde am 1. Mai 1826 vom schottischen Astronomen James Dunlop entdeckt, der von New South Wales in Australien beobachtete.

Sonne Mond Sonnensystem DeepSky Weitwinkel Verschiedenes Spez. Projekte
All Images and all Content are © by Franz Hofmann + Wolfgang Paech